Erinnerungsmusik

Manchmal höre ich mir meine alten Musik-CDs an. Um das Gefühl von damals wieder zu spüren, den Duft der Erinnerung, der Geschmack der Vergangenheit zu schmecken.
Das Gefühl zu haben, alles überlebt zu haben und nicht loszulassen. Eine Art Warnung, nicht die gleichen Fehler wieder zu machen!

Werbeanzeigen

Internetkonsum oder Kulturschock ?

Heute habe ich ihn wieder, meinen ganz persönlichen Kulturschock. Auch wenn ich schon 2 Jahre hier bin und eigentlich Bescheid wissen müsste.
Habe versucht eine aktuelle Chart-CD zu kaufen. Aber leider kann man das weder in unserem Mineralwasser-Städtchen noch in der nächst größeren „Einkaufsmetropole“, immerhin 25 km entfernt. Ich habe es versucht. Am Ende musste ich wieder aus dem Internet konsumieren und einen legalen Download bei der „Pink-Telefonfirma“ starten. Wo kämen wir denn hin, wenn wir auch noch illegale Musik verschenken würden, zum Geburtstag!

36 Muffins

Gestern habe ich 36 Muffins gebacken. Die doppelte Menge des normalen Rezepts.
Interessant ist auch, dass die sogar schmecken, obwohl ich bei den Zutaten
echt mogeln musste. Das Öl hätte nicht gereicht, also das ganze mal mit Butter, schmeckt sowieso besser.

Hüftgoldmuffins, schwer lecker (Schoko-Nuss):

500g Butter
400 g Zucker
4 Pack Vanillie Zucker

verrühren

10 Eier
1/4 l Milch
2 Prisen Salz
sowie 2 abgeriebene Schalen von Zitronen (unbehandelt)

glattrühren

1kg Mehl
2 Packungen Backpulver
2 Tl Zimt
150 g gemahlene Nüsse

in den Teig und wieder gut verrühren

150g grob gehackte Schokolade unterheben.

jeweils 1 El Teig in die Förmchen (hier ist Papier praktischer),
20 min bei 180 grad backen.