"Sauberes Hähnchen" und "schlotziges Gemüse"

Meine Putzfrau ist eine ganz prima Frau. Sie ist eigentlich das Gegenteil von dem, was man unter einer dreifachen Mutter, russischer Herkunft erwarten möchte. Sie weiß instinktiv, was zu tun ist. Welche Wäsche welchem meiner Kinder gehört, obwohl ich da schon selbst ins trudeln komme. Fast Alles ist gleich groß… Sie weiß, wieviele Hemden der Kleiderschrank meines Mannes birgt und wieviele herrenlose Socken sich im Schlafzimmer finden lassen. Sie findet immer neue Vertecke für wichtige Dinge, wie z.B. einen ganzen Pack Klopapier, der einfach nicht mehr aufzufinden ist. Oder Putzmittel, die schonmal an Kleiderhaken hängen, zusammen mit den Handyladekabeln. Sie findet immer neue Mützen, Jacken und Schals der Kinder, beim Abholen aus dem Kindergarten, auch wenn sie nicht alle uns gehören und ich dann schonmal schräge Blicke ernte, wenn ich den Kram wieder grosszügig zurückbringe. Sie ist Nanny, Bügelfrau, Haushaltshilfe und Putzfrau. Aber alles zu 100%!Nur hat sie Waschmaschinenverbot. Seit sämtliche, weiße Hemdem, rosa wurden, aus unerfindlichen (roten Babysocken!) Gründen. Ach und kochen, das kann sie auch nicht. Das gibt sie auch zu und da ist sie stolz drauf. Trotzdem bringt sie mir jeden Freitag eine Rezeptidee mit. Ich weiß nich, ob das alles die Ideen ihrer Mutter sind, die ihrerseits ihren Haushalt schmeißt, aber sie funktionieren. Zumindest bei meinen Kindern. Denn diese Kochideen sind einfach nur kinderfreundlich, halbwegs gesund UND lecker.
Hier das „Saubere Hähnchen“, weil man alles im Ofen macht.
Also, ein
Hähnchen zerteilen, die Stücke mit Salz, Pfeffer, rotem Paprika (oder was auch immer sonst so schmeckt :)) und einem Becher Saure Sahne „einbalsamieren“.
Die Teile bei 180°C ca. 45 min im Ofen, auf Backpapier, backen.
Dazu:
Nudeln ZUSAMMEN mit TK- Erbsen und Karotten in Brühe, weich kochen.
ACHTUNG:
Bitte ausrechnen, welche Nudeln, wie lange und ebenso das Gemüse.
Wenn alles weich ist, das Wasser bis auf ca. 4 El. abgießen und einen halben Becher Sahne darunter rühren.
Für Erwachsene geht Joghurt, statt Hüftgold und noch etwas Schnittlauch, Frühlingszwiebeln und Coktail- Tomatos dazu.
Es ist „schlotzig“, dieses Gericht, aber es muss auch mal sein.

Ach ja, und sozialversichert ist meine Perle natürlich auch 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s