Fingerfood für Irre

Einst ging ich mit einem Künstler picknicken, doch was dann geschah… am Ende waren zwei Leinwände voller Farbe und die Bäuche gefüllt. Ach ja, es gab ein heftiges Gewitter an diesem Tag.

Man nehme:

Cocktailtomaten, jede Menge,
250 g Hack,
1 Ei,
2 kleine Frühlingszwiebeln (ohne das Grün)
Brötchen vom Tag davor- eingeweicht, ausgedrückt und untergeknetet zum Hack,
Gewürze, also die sollte man haben,
Salz,
Pfeffer,
Knobi,
Teelöffel Senf und Esslöffel Balsamico,
werden zu kleinen Frikadellen, die man rund macht, angebraten.

Old Cheddar oder griechischer Schafskäse (das ist Geschmackssache)-
Den Schafskäse kann man entweder in die kleinen Kugeln arbeiten, oder den Cheddar gerieben darüber, so dass er noch verläuft.

Fertig, doch dann:

2 Putenschnitzel,
1 kleine frische Ananas
die man, in mundgerechten Stücken, einfach scharf mit dem Fleisch anbrät, dann mit halben Tomaten aufspießt.

Und noch ein Salat:

Nudeln, Farfalle ist nett
Mais
Remoulade
roter Paprika
Essig
Gemüsebrühe
etwas Öl
CHILI
werden zu einem Nudelsalat

Den Rest Tomaten mit Balsamico schmücken und dazu Weissbrot. Alles eindosen, Schampus dazu und ab geht’s…

Adé Facebook

Ich habe dem Social-Network den Rücken gekehrt. Ich will nicht mit der halben Welt meine Bilder teilen, nicht meine ständig meine Reiselust zur Schau stellen, nicht mit meinen Freunden prahlen. WKW ist schon lange dahin… Facebook war heute fällig. Xing? ja, Xing ist etwas anderes. natürlich total inkonsequent. Aber was soll ich machen, wenn ich den Kontakt zu nützlichen Kontakten nicht verlieren will? Xing ist gut für Vitamin B. Facebook ist schlecht für fast ALLES. Aber das muss ich ja nicht sagen.
Wir haben schon gut gelacht. Bewerbungen und WKW… z.B. 88|:DD
Facebook verrottet zur Riesenwerbemaschine. Ich will nicht im Kino, nicht meine Zeitschriften, nicht mein Mineralwasser und schon gar nicht bei Lidl an der Kasse, irgendwas „GUT FINDEN“.

Lieber Romeo…

…ich muss Dir sagen, dass Du mir fehlst. Deine Art von Wortwitz, Dein Sarkasmus, Deine sanfte Art mich anzusehen.
Erinnerst Du Dich, an unserem Heimweg? Deine Mutter am Gartenzaun? „Na Romeo,wo ist Deine Julia?“
Mir fallen tausend Dinge ein, die ich nicht hätte tun dürfen, Tausend und einer. Immer wieder quält mich das „Warum“. Warum wurde nichts aus uns? Warum. Meine erste Liebe.
Du warst mein Zuhause, mein bester Freund, zwanzig Jahre. Jedes Jahr hast Du an mich gedacht. Du fehlst mir. Aber ich hoffe Du bist glücklich…ich denke an Dich-immer.
Deine Julia

http://www.youtube.com/watch?v=-GuOceSJWas

Schlager, oder werde ich alt?

Auf der Fahrt zum Einkauf, liefen die Ärtze im Radio. Ich weiß leider nicht mehr genau, ob es dieses Lied war, aber im ersten Moment dachte ich, ich hätte den Sender verstellt.
Schlager, ÜBELST! Was geht den mit denen ab? Werde ich alt, oder die? Leute, was soll das? Das klingt wie die Hitparade bei Omi im Altenheim.

Nein, das war es nicht, aber das noch Üblere finde ich nicht. Außerdem habe ich den Titel VERDRÄNGT.