Mein Hund

…ist vergiftet worden. Rattengift. Er ist innerlich verblutet. Freitag auf Samstag. Alle trauern. Er war 12 Jahre alt. Ein Zwergspitz. Er hat seinen Job sehr ernst genommen und war öfters sehr laut.
Aber in einem Dreihundertseelendorf??? LAND? HÜHNERN UND HAHN? Kindern und ständiger Geruch nach Silofutter???
Die Nachbarn, faul und ohne Job fanden es morgens nicht gut, wenn es turbulent hier zu ging.
Der Kindergarten zu früh, die Kinder zu laut. Das Radio, die Kleinen lachen, toben schon um 7 Uhr kurz im Schnee, bevor wir losfahren.
Zu laut, zu viel für einen, der zugedröhnt erst um 5 ins Bett fällt.
Der bewegt seinen faulen Arsch erst ab elf ans Tageslicht. Ausserdem meint er, er sei Hellseher und hat mir prophezeit, dass mein Hund nicht mehr lange lebt. Das war erst vor ein paar Wochen. ..und dass meiner Tochter etwas Schlimmes zustossen wird!
Ich schnappe nicht nur nach Luft, sondern auch nach der Walther!
Ich habe Anzeige erstattet.
Aber wie immer….solange ich keine eindeutigen Beweise habe und noch nichts passiert ist.

Seine Olle ist ihm hörig, krank, abhängig, redet sich auch ein Kräfte zu besitzen. Beide Anzeichen von schweren depressiven Störungen, keine Kinder. Beginnende schizophrene Verhaltensmuster…
Beide laufen mitten in der Nacht in der Gegend rumm und beten, oder schöpfen „Kräfte“.
Unglaublich fett, herzkrank. Verkorkste Kindheit. Familienerbe. Sein Bruder hat sich letztes Jahr aufgehangen.

Mein Schutzhund ist schon ausgesucht. Meine Hunde-Haftpflicht immer schön bezahlt.
Dieser Hund überlebt zumindest ihn.
Garantiert.

ALS WEIHNACHTSWUNSCH WÜNSCHE ICH MIR,DASS DER, DER ES GETAN HAT,
MINDESTENS GENAUSO LEIDET WIE MEIN HUND!

In diesem Sinne liebe Freunde, danke für das Lesen, wünsche Euch ein schönes Fest.

FROHE WEIHNACHTEN!

Werbeanzeigen

15 Gedanken zu “Mein Hund

  1. anzeige war schon mal gut. hast du keine zeugen, die das geschwubbel der nachbarn belegen koennen ? fuer den zivilrechtlichen schritt, der dir noch offen steht.
    (und jetzt der schwarze rat: verfluch sie doch face-to-face, wenn sie daran glauben…hab ich nie gesagt)

    Liken

  2. Ich hab neulich einen gesehen, der sich immer so verdächtig umgeguckt hat und dann irgendwas in die Gegend geworfen, mehrmals. War im Wald.

    Wie geil ist das denn, dachte ich mir. Endlich erwischt man einen Hundevergifter auf frischer Tat. Und endlich kann man diverse Gewaltfantasien umsetzen. Der Hund einer Freundin wurde auch vergiftet. War übel. Und meine beiden sind ja oft von der Leine und fressen ALLES was rumliegt.

    Ich also zu dem Typen und mal gefragt, was genau er da in den Wald schmeisst und warum. War aber nur ein Brötchen, davon hat er kleine Stücke abgemacht und geworfen. Er meinte ziemlich wirr, er füttert Vögel.

    War also nur ein harmloser Irrer, giftig war das Brötchen garantiert nicht, er hat da selbst auch von gegessen.

    Irgendwie schade. Ich glaub, wenn man so einen erstmal verhaut und erst dann die Polizei ruft, das versteht jeder Richter…:)

    Liken

  3. Das ist zum Amoklaufen und ich wünsche dir starke Nerven.
    Unser vorheriger Hund hat das gleiche durchlitten und wir leiden noch heute darunter. Das ist jetzt 7 Jahre her. Ich werde es nie vergessen und ich bin mit den Verursachern ehrlich gesagt auch noch nicht fertig.
    Ach ja, wir sind umgezogen … dieses Jahr. Und es fühlt sich besser an nun.

    Ich denk an Euch

    Lieber Gruß
    Ele

    Liken

  4. Oh nein 😦 Manchmal fragt man sichirklich, was in solchen Hirnen vorgeht. Vermutlich nicht viel!
    Ich würde Rache üben, und sei es der Gesetzeslage nach. Solche Menschen haben das Leben nicht verdient, da sie es nicht zu würdigen wissen. Wenn es da schon keine Hemmungen gibt, wer weiß, was die noch alles drauf haben. Schonmal dem Vermieter/der Hausverwaltung Bescheid gesagt?

    Liken

  5. Wir mussten das auch einmal erleben. Da hatte ein „Tierfreund“ hier in unserer Straße mehrere Hunde und Katzen auf dem Gewissen: Einfach Giftköder über die Gartenzäune geworfen. Man kann seine Tiere nicht auf Schritt und Tritt überwachen. Wenn man so einen erwischen würde, müsste man ihn ebenfalls mit dem Zeug vollstopfen, bis er (fast) eingeht, damit er die Schmerzen am eigenen Leib spürt.

    Mitfühlende Grüße.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s