Sammelsurium 

Brainstorming – was ich denke… Langeweile ist dafür Gold wert. Also erstens ist es bodenlos, dass sich der Vater der Kinder einfach so aus dem Staub gemacht hat. Langsam hege ich den Verdacht, er ist gar nicht mehr in Deutschland. Armes Schwein. Weitere Ausführungen erspare ich meinen Lesern.

Ich habe Heimweh… und erwäge einen Trip für mein Seelenheil…und nicht nur das.

Es riecht im Wohnzimmer nach Weihnachten und Mandarinen… meine Eltern haben Care- Pakete gesendet.

Eigentlich müsste ich arbeiten und nochmals arbeiten… aber mein Schädel platzt und ich kann weder richtige Sätze formulieren, noch einen Pinsel halten. Tja- Windpocken sind eine Seuche, wie der Name schon sagt. Alle, die ich nicht leiden kann, sollte ich auf einen Kaffee einladen…. hehehe…
Das Balea- Duschgel mit Rosen und Vanille riecht sehr lecker und war die beste Duschgel- Investition seit langem. Gibt es davon auch Deo?   

Wo bekomme ich schöne Wäsche her, wenn nicht aus dem Internet? Kurzfristig- die auch passt?!  Oh mein Gott und die Haare!!!???? Wenn ich mir vier Zöpfe geometrisch auf dem Kopf senkrecht nach oben style, mit Gel… und dann auf gleiche Länge schneide… laut YouTube fallen die dann super stufig….

Hmmmm…..

Windpocken machen auch blöd?! Oder???

Ich würde- 

… jetzt gerne eine Laugenbrezel von Ditsch essen, die Sonne am Rheinufer genießen und danach das beste Rumpsteak… in der gemütlichen, kleinen Kneipe in der Altstadt.

Quarantäne 

Es fing harmlos an. Mit Punkten an den Beinen. Dann am Rücken und dann hatte es plötzlich jeder im Haus. Ich bin eine sehr erfahrene „Kinderkrankheit- Versteherin“, aber das hier sah mir zu komisch aus, um es selbst in den Griff zu bekommen. Es sah aus wie die Stiche einer Stechmücke…. Windpocken hatten wir erst, jedenfalls der Jüngste und ich. Ich hatte sie sogar schon zum 2. Mal in meinem Leben. Aber was habe ich gelernt? Windpocken gibt es in 13 verschiedenen Sorten…Na prima!    Masern waren es auch nicht… Diese Art von Kopfschmerzen kannte ich leider schon zu gut. Flöhe und Getier fiel auch aus. Also gingen wir alle zusammen zum Arzt, mischten erst das Wartezimmer und dann das Behandlungszimmer auf. Meine Ärztin hat eine Engelsgeduld. Sie verteilt sogar am Ende Gummibärchen. Aufgrund der Ansteckung mit anderen Kinderkrankheiten meide ich Kinderärzte, wenn es geht… und versuche das nach Möglichkeit bei meiner Allgemeinmedizinerin erledigen. Wie auch immer, Stress bleiben Arztbesuche trotzdem.  Schon nach den ersten Blicken war die Diagnose klar. Wieder Windpocken! Es gibt scheinbar Nichts, was es nicht gibt! 

Gestresst und mit dem Vorsatz:“Jammern Sie nicht- es gibt Schlimmeres!“ Beschlossen wir uns einfach die nächsten Tage zu verbarrikadieren. Vorräte haben wir… Hausaufgaben gibt es per Email, Sky- Fernsehen ist bezahlt und der Hund bekommt beim Gassi gehen ein Schild um: „…leider heute kein Smalltalk heute- wir haben Windpocken 😳“. Eier legen unsere Hühner, Salat wächst noch im Garten und zur Not können wir frisches Brot backen. 
Shit Happens