Sie und er

Eigentlich hätte er nur eine Putzfrau gebraucht. Eine Frau für die groben Dinge. Post, bügeln, putzen, aber kochen kann sie nicht. Sie ist mit Nichts und Allem beschäftigt. Jagd ihre Geister, trieftet vollkommen ab, in ihren eigenen Wahn. Weiß permanent alles besser, gibt nie nach. Bringt seine Welt durcheinander. Vergrault alle seine Freunde. Falls er überhaupt welche hatte. 

Kurz, sie nervt! 

Jetzt ist sie da. Rund um die Uhr, geht nicht mehr nach Hause. Er flüchtet, sagt- er würde arbeiten gehen. Die Wirklichkeit hört ihm zu. Nimmt ihn ernst und schläft mit ihm. Gibt ihm halt. Ist still. Gibt, nimmt nicht. Sie duftet, ist weich und löst sich leider zu schnell wieder auf. Der Alltag ist nicht romantisch. Aber sie bleibt innerhalb ihrer Grenzen.