Kaffeeseife

Etwas, was nie ausgeht bei mir ist Kaffee. Kernseife und Fett hat auch fast jeder irgendwo. Man kann mit dem Anteil an verschiedenen Fetten variieren. Also Öle hinzugeben… Aber, man sollte dann den Anteil der Kernseife erhöhen. Sonst wird die Seife nicht fest. Als Kokosfett nehme ich Palmin, es ist hart und günstig.

Und warum überhaupt der Aufwand?

Es ist schöner als nur Kernseife! Und fühlt sich besser an… Kaffee schrubbt außerdem etwas . Peeling inbegriffen!

Man braucht einen Topf, eine Mixer und einen Pürierstab. Silikonförmchen oder Muffinförmchen.

Zutaten

20g Kaffeebohnen grob mahlen, ein paar zum Dekorieren

200 g festes Fett (Palmin)

200 g Kernseife oder verschiedene Seifenreste, auch gemahlen im Mixer

200g kochendes Wasser

Die Zutaten im Mixer zerkleinern. Das Fett schmelzen. Achtung nicht zu heiss werden lassen, wir wollen ja nichts frittieren!!! In einem Topf alles mit dem heißen Wasser mischen mit dem Pürierstab. Ich gebe vorher die Seife löffelweise in das Fett, dann schmilzt sie ebenfalls schneller . Solange, bis eine homogene Masse entsteht. Mit einer Spritztüte oder mit dem Löffel in die Formen füllen und 30 min einfrieren.

Danach trocknen.

Wer Kernseife verwendet, sollte weniger Fett nehmen. Da die Kernseife weniger gut schmilzt und sich schlecht verbindet. Die Seife braucht dann länger zum trocknen.

Fertig

4 Gedanken zu “Kaffeeseife

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s