Es ist nicht immer leicht…

Nein, ich jammere nicht. Ich brülle!

Ich liebe sie. Mehr als mein Leben. Mehr als Alles, was je in meinem Leben so laut und unvermittelt aufgetaucht ist. Laut, klein, nach Pippi und Gänseblümchen duftend, wuchsen und gediehen sie. Immer noch. Gott sei dank.

Ich behüte sie- kämpfe mit und um sie. Jeden Tag.

Ich diffamiere den Vater öffentlich, in dem ich es zu einem Thema mache, dass er nichts zahlen muss für seine Kinder, da er unter dem Limit liegt und ich so idiotisch war und geheiratet habe. Also kein Kindesunterhalt vom Staat mehr. Gut. Ich rechne ihm hoch an, dass er Fahrräder besorgt hat und für seine Kinder wenigstens präsent ist. Danke. Frieden?

Ich kämpfe täglich gegen Frauen, die mich penetrieren, mit Hilfbereitschaft !!! Auch soziale Hilfe oder schlichtweg Jugendamtmafia genannt.

Lehrer, meiner Kinder, die mir erklären wollen, wie das Laufen geht. Dabei habe ich mir gerade mein Rückrad gebrochen und kein Bock auf psychosoziales Gelabere. Mit den Kindern hat das absolut nichts zu tun, es ist nur ein guter Ansatz dafür, dieser Brustkrebs. Eine Möglichkeit „Hilfe“ anzubiedern.

Halt! Ihr Tanten und Gutmenschen.

Es ist leicht, eine Straftat zu begehen und danach als unzurechnungsfähig zu gelten.

Das lasse ich mal so stehen.

Puh, ich habe Krebs und offensichtlich ein Problem mit sozialen Strukturen, die angeblich so wunderbar helfen, in diesem Fall!

Ihr werdet von mir hören, wenn ich gesund bin!

Leute- verpisst Euch!

Ich brauche Geld und mein Leben zurück!

Also schmeiße ich mich ans Ruder und schippere eben mal los. Geld fällt, im Gegensatz zu Glück, nicht vom Himmel.

Glück habe ich manchmal. Allerdings in komischer, verkappter Form. Aber immerhin.

-–

Ich rede von mir- ganz egoistisch und ganz laut. So wie es meine Kinder auch tun. Nur dass sie es aus Liebe zu mir tun.

Sie werden tolle Menschen und wenn es das einzigste ist, was ich wirklich richtig gut mache, in meinem komischen Leben.

❤️

Werbeanzeigen

Tofu die 2.

Da hatte ich dann Tofu!

Kinder…. bäääähhhh

Mann… ist ja nicht bescheuert, Tofu zu essen!

Hund…. will die mich verarschen?

Ich so, nach der dritten Runde Teller auffüllen: Naaaaaa, schmeckt Euch die Suppe mit dem Eierstich????????

Stilblüten

Der Jüngste ist zu klein für die Feuerwehr oder DRK – als Freizeitfüller.

Ich:“…dann melde ich Dich zum Fußball an! Das wäre doch was!“

Er (jetzt richtig traurig): „Neeeeein, Mama! Die wollen mich da nicht, weil ich kann einfach nicht richtig Körbe werfen!“

Ich weiß nicht, ob ich mitweinen oder gröhlen soll! Ich 42, Mutter des Jahres!