Weite

Nikon coolpix L830

Liebhaberzahlen sind schuld!

„Ihr Kind hat kein Mengengefühl und es kennt die Liebhaberzahlen nicht.“

Ok, das ist die fachliche Situation des Kindes. Grundschule, Entwicklungsgespräch. Ansonsten keine Probleme. Nettes, liebes, höfliches Kind. Nur die Mutter, ach Du …. hat die Haare statt auf dem Kopf, richtig heftig auf den Zähnen! Ok. Hat eigentlich nichts miteinander zu tun, im Geschäftsleben, in der andern Welt da draußen …. Aber das Kind soll die Klasse wechseln, wegen fehlendem Wissen und um eine Situation zu entspannen. Die wer provoziert hat? Die wer forciert, mit extra Aufgaben für das Kind, die kein Mensch auf Tauglichkeit prüfen kann? Ist klar soweit, oder?!

Wir, die Eltern etwas baff über die fast schon erpresserische Situation. Mit zwei Hochschulsbschlüssen meines Exmannes und einem von mir, wissen wir beide aber trotzdem nicht die wichtigsten Dinge des zweiten Schuljahres. Kind hat Lücken und soll schnell die Klasse wechseln. Ich bin so der Typ, der gerne denkt und frage nach, ob vielleicht ein Termin bei Dr.Winterhoff die Frage der Diskalkulie und Legasthenie zuerst ausgeschlossen werden sollte? Nein, auf keinen Fall, die Lücken werden innerhalb einer Woche riesenhaft. Bitte also sofort das Kind zurückversetzen! Der Lehrerin standen die Schweißperlen im Gesicht, die Direktorin bebte. Mein Exmann und ich, haben schon Differenzen (deswegen sind wir geschieden…) , aber bei dem Umgang und Erziehung der Kinder, da sind wir uns absolut einig. Das schätze ich sehr. Dankbar bin ich dafür auch, auch wenn ich manchmal dann über das Ziel hinausschieße und die Absprachen noch toppe…

In diesem Fall brauchte ich die Situation gar nicht lange zu erklären. Körpersprache und die komplette Verhaltensform unseres Gegenübers waren uns nach 2 Minuten schon klar.

Merke: Mache nie eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Lehrerin und Direktorin, weil diese zu den Kindern gesagt hat: „… ich taggere Euch gleich einzeln an die Wand!“ Oder (mein persönlicher Favorit): „. Gleich hole ich die Kettensäge raus und mache Euch einen Kopf kürzer!“ Irgendwie kam das nicht gut bei meinen Kindern an. Bei mir ehrlich gesagt auch überhaupt nicht!

Ich hasse Leute, die nicht mit Kritik erwachsen umgehen können. Die ihre Inkompetenz noch richtig rauskehren, indem sie ein unreifes, unprofessionelles Verhalten an den Tag legen.

Der wichtigste Mann in meinem Leben (natürlich abgesehen von meinem Vater), war mein Lateinlehrer. Ich bin eher sprachbegabt. Sokrates und Platon waren ja leider schon tot und die Römer hatten es oft mit der Liebe. Aber mit Zahlen und Liebe? Da war ich bestimmt nicht da, an dem Tag.

Ok- in Mathe hatte ich einen Ex- Handballer als Lehrer mit riesigen Händen. Irgendwie war ich nie ein Mathe- Ass, aber für einen Abi reichte es. Kurvendiskussion kann ich heute noch.

Ich kenne Neutronen, habe den Teilchenbeschleuniger in CERN gesehen…..

Aber, was zur Hölle sind Liebhaberzahlen???

What the fuck ?!

Krebs macht zwar nicht schlau, aber abgefuckt, ruhig und ein „Leck mich am Arsch“ – Feeling.

Ich liebe alle Zahlen!

Also nehme mein Kind und renne weg. Meinem Kind zu Liebe. Im es zu beschützen vor dem vollkommenen Wahnsinn von Mucksmännchen (das erkläre ich jetzt nicht…) und Liebhaberzahlen…..

Wir wechseln die Grundschule und die Liebhaberzahl von 7 ist 3!!! Alles klar?

Leute, wenn ihr das nicht wisst, seit ihr echt dumm! So läuft das!

Ich gehe jetzt mit meinem alten BMW in die Werkstatt und sage: „Hey Leute, ich war mit dem Auto in schwimmen, also die Schwimmfunktion ist definitiv kaputt!“

Frontal

Nachdem ich mich über die kindischen und merkwürdigen Methoden der Lehrerin bei der richtigen Stelle beschwert habe, liegt das Schlachtfeld brach.

Meine Kinder schreit kein Lehrer in dieser Art an! Auch nicht im Spaß, wie es dann gedreht wurde.

Nun zum Schlachtfeld….

Leider bewegen sich meine Kinder mittendrin und es sind unreife, leider in Menschenkenntnis und Führung, vor Unprofessionalität glänzende, Damen am Werk.

Heute also Runde zwei!

Man versucht mich auszubooten, indem ich zu einem Elterngespräch keine offizielle Einladung erhalte, sondern nur meinen Exmann und mich in keinster Weise darüber informiert. Ich habe, genau wie mein Ex, Sorgerecht und bei mir wohnen und leben meine Kinder natürlich.

What the fuck?!

Ok- man versucht mein Kind durch fehlende Förderung von der Schule zu mobben. Weil ich unbequem bin. Ach und „übergriffig“(keine Ahnung in welcher Beziehung, lach- Man könnte mit dem Spruch kommen, die Damen sind unter….vö… aber das wäre gemein.)

Vielleicht verursachen Dienstaufsichtsbeschwerden sexuelle Belästigungen? Hoffentlich hat sie den Begriff mal gegoogelt.

Also die übergriffige Frau Sahne geht heute also zur Hölle der Löwinen. Man darf gespannt sein.

Bemerkung am Rande: Ich stehe nicht auf Frauen, die weder sich noch ihre Rolle im Griff haben und verheiratet bin ich außerdem! Lach 😆

Was wir bräuchten

Wir brauchen keine Gretas, keine Klimademos und keine Diskussionen um Elektro-Autos.

Wir sollten alle Teenager für ein paar Wochen in ein Altenheim zum Praktikum schicken, inklusive Putzdienst. Für renitente Exemplare würde ich sie auf die Kinderkrebsstation einer Uniklinik schicken.

Dann sollten wir uns Gedanken über Mehrgenerationenhäuser und das Sterben machen. Einfach so. Beim „Coffee to Go“ oder in der S- Bahn. Im Zug oder im Flugzeug.

Es würde eine Welle der Erkenntnis durch unser Land schwappen! Ich glaube, dass man nach drei Stunden Toiletten putzen im Altenheim, die Welt mit anderen Augen sieht.

Wir sind Menschen und wir sollten uns in erster Linie mehr mit uns selbst beschäftigen. Eine Generation von Tieren, die nicht in der Natur den Lauf des Lebens erlebt hat, überlebt am Ende in der selben nicht!

Schaut Euch das Leben an. Ganz und ungeschönt. Möglichst real! Ohne Instagram und Facebook.

Ich denke, das würde funktionieren.

Mehr müssten wir dann eigentlich dann nicht mehr tun!

Update

Chemo geht weiter. Ich war der Meinung, ich könnte die drei letzten Chemos auslassen. Aber dann wurde ich davon überzeugt, sie trotzdem zu machen. Jetzt ist alles wieder um vier Wochen zurückgedreht. Scheisse!

Ausgerechnet ein Seelsorger hat mich bebabbelt. Mich! Ausgerechnet ein Seelsorger.

Nicht die Chemo ist mein Problem , sondern das Kortison. Ich vertrage es nicht. Ich sehe aus, wie ein aufgedunsener Wasserball.

Kein guter Zeitpunkt für Setkarten machen zu lassen.

Wenigstens ist mein Humor nicht voller Wasser.

https://paypal.me/pools/c/8jgP8ziLbR