Geschmacksexplosion mit Spargel

Pastasauce mal als Gemüsecontent mit explosionsartigen Aromen ….

Für 2 Personen braucht man : 350g Pasta al dente

Für das Gemüse :

1 Bund Mangold oder Pak Choi

250 g Grünen (dünnen) Spargel

2 Knoblauchzehen

5-6 Champions in Scheiben

2 Tomaten

1 halbe Bio Zitrone

1 gelbe Paprika (optional)

2 El Ziegenfrischkäse und 2 Stückchen (Menge zweier Esslöffel) Gorgonzola

1 kleine Chili (optional und dann bitte sehr sparsam, ohne Kerne, dosieren!)

1 Haselnuss großes Stück Ingwer

halben Teelöffel Suppengewürz

Das Gemüse grob in Stücke schneiden. Der Spargel muss in dünner, kleiner Form nicht geputzt werden. Zitrone auspressen und etwas Schale abreiben. Knoblauch und Ingwer fein hacken und mit dem Mangold und dem Spargel leicht anbraten. Etwas Suppenpulver und zwei Esslöffel Wasser dann hinzu. Dann die Pilze, den Paprika dazu. Kurz weiterdünsten, bis der Spargel leicht bissfest ist. Dann die zwei Käsesorten und den Zitronenabrieb dazu, Käse schmelzen lassen. ….Zum Schluss etwas Chili und den Zitronensaft.

Das Ganze über die Spagetti in eine große Schüssel geben.

Mein Tipp: Den Ingwer relativ am Ende dazugeben, statt zu Anfang……dann schmeckt es wieder ganz anders…..

Guten Appetit!

Mamaaa….

15:30 Uhr in der Eifel. Ausnahmsweise mal Videochat im Homeoffice. Ich bange, dass jetzt nicht die ganze Straße online geht und das Internet versagt. Emails waren da bisher immer praktischer, weil man nicht an Zeiten gebunden ist. Gut, so ein Videochat ist auch schnell erledigt. Im Esszimmer, ich habe mich extra geschminkt und entsprechend angezogen. Obenherum wohlgemerkt.

Dann die Katastrophe…

Von hinten kommt mein Kind aus dem Garten angestürmt und brüllt in die Kamera: „Maaamaaaaa, meine Schwester hat in den Garten gekackt und sich den Arsch mit Blättern abgewischt!“

Verdutztes Gesicht im Laptop. Die Augen aufgerissen wie Gollum.

„Ja, Frau Sahne, das schätzen wir so an Ihnen, ihre natürliche Authentizität!“

Rotzzipfel

Jetzt hat man festgestellt, dass ein Backofen und eine Kochwäsche nicht hilft, das Virus vom Mundschutz weg zu bekommen. Falls es dann auch da drauf ist. Hmmm….

Ich finde die Augen empfindlicher, denn dort das Virus zu empfangen ist logischer….aber ich bin nur Mutter und kein Virologe.

Was ist eigentlich mit den Schnurrbart- und Vollbartträgern? Das finde ich furchtbar unhygienisch. Waschen die sich bei 95Grad? Nein… also. Aber da sagt komischerweise wieder kein Mensch was!

Lesewahn

Wir sind im Bücher Wahn. Ausleihen und kaufen von EBooks ist bei uns schwer angesagt. Die Kinder haben interaktive Lernsoftware entdeckt und ich Krimis. Ein Buch zu lesen ist schon fast in Vergessenheit geraten. Jedenfalls in meinem Alltag… mit drei Kindern, Hunden, Katze und was da so geht…. Lach.

Ich habe tatsächlich sich schon zwei Rezensionen geschrieben. Man glaubt das nicht!

Naja, vielleicht kommt so die Lust wieder selbst zu tippen ….,

Corona in Sätzen

Man stirbt nicht an, sondern mit dem Virus. Schneller als vorgesehen und etwas qualvoller, aber egal…… die App rettet uns. Oder Bill Gates und Desinfektionsmittel intravenös. Virenmutterschiffe dürfen wieder zur Schule demnächst, wie sinnvoll! Vernünftig und weise sind ja so Viertklässler und sauber erst! Unglaublich.

Meine Freundin wollte eine Konzertreihe veranstalten und Informationen für Fördermittel des Landes Rheinland- Pfalz erfragen …. Antwort der ADD:

„Die Antragsfrist für coronabedingte Onlinekonzerte ist im Oktober 2019 abgelaufen! “
??????

Die ADD beschäftigt also Hellseher?!

Mein Hund schwimmt gerne. Das macht das Gassi- gehen zum Stundenevent. Jeder Bach ein Pool! Kinder, Hund, Viren, all in!

Aber zum Hund: Er zieht ganze Holzstämme aus dem Wasser und ist vielleicht doch ein überdimensionaler Bieber? Vielleicht hat er einfach nur die Nase voll von Familie und dann noch 24 Stunden am Tag?! Jedenfalls muss danach die komplette Familie nacheinander in die Wanne. Duschgel im Eifelbach kommt nämlich blöd rüber…

Gestern sind die Zahlen der Neu-Ansteckungen gefallen, schließlich ist Ramadan. Heute wieder gestiegen. Das muss am trockenen Wetter liegen…. Grillen an der Isar oder im Berliner Tiergarten, muss ja sein! Schließlich dürfen wir deutschen das Land ja nicht verlassen. Andere schon. Die machen Urlaub bei der Familie. Ach, es ist ja Ramadan…

Ich verstehe Matheaufgaben der ersten Klasse nicht. Rechenzeichen werden eher nach dem Zufallsprinzip benutzt und ich frage mich, ob die vielleicht heimlich IQ Tests der Eltern machen….

Wir haben einen neuen Quelle Katalog namens Amazon. Nur die Lieferzeiten und die allgemeine Qualität ist auch nicht mehr, wie es früher war.

Im Dorf eröffnet ein Küchengeschäft. Ich frage mich, wer zur Zeit, am Arsch der Welt wohlgemerkt, eine neue Einbauküche braucht. Vielleicht ein Tesla- Fahrer? Selbst die Kaufkräftigen Luxemburger fallen weg, Grenze zu . Ahhhhhh…apropos …. gefunden bei Facebook und hier veröffentlicht. Leider wahr und so abstrus, dass es ein Fernsehsketch sein könnte. Nein, leider nur die nackte Wahrheit:

Belgien, Luxemburg – Europa !?! …
Zum Nachdenken, zum Lachen !?!

Das Geschäft Aldi in Huldange Schmiede (Luxemburg) hat jeden Tag geöffnet … aber WARUM ?

Das Gebäude steht auf luxemburger Gebiet, die Strasse dahin ist aber eine belgische Strasse und liegt somit in Belgien …

Fazit ist also nach all den vielen schönen Covid-19 Regeln:

Ein Luxemburger darf nicht ins Geschäft weil er dafür durch Belgien fahren muss und das ist VERBOTEN!

Ein Belgier kann gerne hin fahren darf aber nicht rein in das Geschäft, da einkaufen für Belgier in Luxemburg VERBOTEN ist !

Für wen hat der Aldi Huldange denn überhaupt auf ?!?
Sachen gibt´s und das mitten in Europa …

Wahrheit und Lüge

Laut einer Legende aus dem 19. Jahrhundert treffen sich die Wahrheit und die Lüge eines Tages. Die Lüge sagt zur Wahrheit: „Heute ist ein wunderbarer Tag“! Die Wahrheit blickt in den Himmel und seufzt, denn der Tag war wirklich schön. Sie verbringen viel Zeit miteinander und kommen schließlich neben einem Brunnen an. Die Lüge erzählt die Wahrheit: „Das Wasser ist sehr schön, lass uns zusammen baden!“ Die Wahrheit, erneut verdächtig, testet das Wasser und entdeckt, dass es wirklich sehr nett ist. Sie ziehen sich aus und beginnen zu baden. Plötzlich kommt die Lüge aus dem Wasser, zieht die Kleider der Wahrheit an und rennt davon. Die wütende Wahrheit kommt aus dem Brunnen und rennt überall hin, um die Lüge zu finden und ihre Kleidung zurückzubekommen. Die Welt, die die Wahrheit nackt sieht, wendet ihren Blick mit Verachtung und Wut ab.
Die arme Wahrheit kehrt zum Brunnen zurück und verschwindet für immer und versteckt darin ihre Scham. Seither reist die Lüge um die Welt, verkleidet als die Wahrheit, befriedigt die Bedürfnisse der Gesellschaft, denn die Welt hat auf keinen Fall den Wunsch, der nackten Wahrheit zu begegnen.

Das weltberühmte Gemälde „Die Wahrheit kommt aus dem Brunnen“ Jean-Léon Gérôme, 1896.

Gefunden bei Horizontworld- Facebook

Homeschooling

Drei Kinder…. zwei unterschiedliche Grundschulen. Die eine, von meinem Kleinsten, wohl organisiert, gut durchdacht, per Cloud, Website, mit Plan und persönlicher Betreuung per Mail. Alles super!

Die andere, per Papier, immer am Mittwoch abzuholen, vor der Schule. Einen Plan für 5 Tage, bis zum nächsten Mittwoch. Sehr viel, etwas unübersichtlich, da es einer einzigen großen Hausaufgabe gleicht. Der Lehrerin mache ich keinen Vorwurf, den im Nachbarort mit der gleichen Schuldirektorin… gleiches Spiel.

Im Prinzip haben wir keinen freien Tag. Einkaufen, Arztbesuche, Haushalt und mein Homeoffice laufen nebenbei. Irgendwie .

Den Schaden, den unterforderte Kinder anrichten können, ist bei uns in den letzten Wochen in den vierstelligen Bereich gerutscht. Von „aus Versehen“ zertrümmertes Porzellan, über Teile am Auto, bis hin zum Drucker und einer hundert Jahre alten Uhr, ist alles im Arsch.

Meistens war es keiner, oder nicht mit Absicht, dabei wollte jeder nur wissen, wie es funktioniert, das „Teil“.

Ich kann nicht schreiben, wenn ich laufend das Wort „Maaaaamaaaaa“, in 35456456 tausend Betonungen deuten muss. Wenn ich jedes Klirren als Kollateralschaden fürchten, oder bei jedem Schrei meiner Tochter Atementspannungsübungen ansetzen muss. Die kommen in die Pubertät und alles ist ein Oskar- verdächtiges Theaterstück !

Ich auch . Ich zitiere dann mal diese nervige Frau Uhlig aus den sozialen Medien:

„Wir haben Tag 44 (oder so!) es geht uns spitzeeeee!“

Dalgona Coffee

Man braucht ein Rührgerät oder Oberarmmuskeln!

3 Teelöffel Instant- Kaffee

3 Teelöffel Zucker

1 Schluck kochendes Wasser

Milch für unten ins Glas

Kaffeepulver, Zucker und Wasser sehr schaumig schlagen und auf die Milch geben.

Schmeckt seltsam …. aber rumrühren hilft !

Unser Recht

Artikel 19, UN Menschenrechterkärung:
„Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“

Quelle: un.org

Wir blöden Deutschen glauben…

… einem Bankkaufmann (!) in einem zu kleinem Anzug, der es nicht schafft, seine eigenen Empfehlungen einzuhalten (Personenansammlungen- wir erinnern uns… Herr Spahn im Aufzug)! Der seiner Chefin den wirren Content verzeiht, dem sie laufend von sich gibt….total fachfremd seit Monaten nur dummes Zeug verzapft und jetzt mit seinen eigenen Folgen hadern muss… und immer noch auf seinem Posten sitzt! Wir lachen nicht, wir finden das nicht merkwürdig und wir lassen uns das gefallen! Was läuft hier schief?

Also ich, wäre da schon entlassen worden!

Ich bleibe…

erstmal ein Erdenbürger.

Meinen Kinder eine Mutter und Euch erhalten.

Kurz hatte ich bedenken und richtig Angst.

Krebs ist nicht meine bevorzugte Todesursache. Ich hätte wenn, dann lieber einen kurzen und spektakulären Tod. Mit 103, solange ärgere ich lieber noch die Leute.

Genießt die Sonne, die klare Luft und scheisst auf den Corona- Frust! Es gibt wichtigere Dinge. Euer Leben und eure Gesundheit zum Beispiel.

Heute mag ich Euch sehr! Küsschen Frau Mitohnesahne

Meine Generation …

Oder sogar die, die noch ein paar Jährchen jünger sind. Panikmacher ! Weicheier! Unfähig Eure Kinder lebensfähig und zukunftsfähig zu erziehen! Pflasterverbraucher! Desinfektionsmitteljunkies! Schon immer gewesen… Nur das Ihr es diesmal maßlos übertrieben habt! Tausende von schnell organisierten Betten stehen leer. Ja Gott sei Dank…. immer getreu dem Motto: Besser einmal zu viel…. Zehn Jahre lang schon, ertrage ich diesen überbefürsorgten Elternmob! Unglaubliches, unfähiges Pack!

Ich kann es nicht mehr hören!

Ihr fahrt unser aller Zukunft an die Wand! Hysterisch und stilvoll im SUV!!

Und außerdem…. dem, der mich wegen meines Erziehungsstiels „Rabenmutter“ nennt… dem gebe ich gerne kostenlose Survivaltrainingsstunden in der sommerlichen, oder herbstlichen Eifel! Gehirnwäsche inklusive!!!

EBooks

Meine Kinder bekamen EBook Reader, von ihrem Vater. Natürlich waren die nach fünf Minuten zweckentfremdet und ich musste mich mit der Materie „Kinder und Internet“ auseinandersetzen. Nach ganzen drei Tagen, habe ich es geschaffte, EBook Reader zu verwalten und zu bespielen, mit meinem Handy. Selbst abschalten kann ich die einzelnen Dinger jetzt. Wer am Tag drei Stunden Lesezeit verbracht hat, darf danach spielen… und damit ich es immer im Griff behalte, variiere ich die Zeiten und kontrolliere das Gelesene. Auch vom Handy aus.

Ja, ich bin ein kleiner Kontrollfreak, aber nur so lassen sich meine Kids einigermaßen im Zaum halten. Auf Hüllen verzichten wir erstmal, schließlich kosten die unverhältnismäßig viel…es gab aber eine Panzerglasscheibe von mir für die EBook Reader, damit man auch nach drei Wochen noch etwas sehen und lesen kann. Für einen Fuffi, ist so ein Kindle Reader eine super Anschaffung. Der Preis erklärt auch meine Skrupel, eine Hülle für 20 Euro anzuschaffen, jedenfalls im Moment. Selbst Hausaufgaben lassen sich damit erledigen und Sohnemann kommt nicht mehr in Verlegenheit meinen kompletten Internetverkehr dank falschen Passwörtern abzuriegeln. Ein wochenlang gesperrtes IPad ist unnütz und ich tobe eigentlich immer noch. Mein Job ist erstmal der Corona- Geschichte zum Opfer gefallen. Aber auch Wald und Wiesen- Journalisten werden ab und zu gebraucht. Der Job meines Mannes übrigens sowieso, wer will, oder darf denn schon in die Eifel reisen? Ob sich kleine Pensionen und Ferienanlagen davon erholen…. es sieht eher schlecht aus. Antrag auf staatliche Hilfe dauert. Ich denke, bis einige Leute endlich ein paar Euro zu sehen bekommen, ist die Krise vorbei.

Also wieder auf die Füße fallen und sich neu erfinden. Wir wollen nicht hungern und wenigstens hängen die Schlacht- Harken noch an der Decke im Keller. Oben lernen die Kinder Französisch-Wörter mit Internet und Tabletts, unten schlachten Mama und Papa die Hühner … willkommen in der neuen Welt, wie Steinmeier es ausgedrückt hat.

Kontrastprogramm

Ich könnte behaupten, ich wäre entnervt. Aber tatsächlich wäre das übertrieben. Es ist erträglich geworden. Routine ist das Zauberwort und Konsequenz.

Abwechslung ist super. Mein Buchprojekt rennt. Ich hinterher. Lach…

Die Kinder machen allerhand und das ist prima so. Eigentlich ist das Lernen Zuhause nicht schlecht. Wohlgemerkt für Grundschüler. Nun ja. Arbeit habe ich immer, egal wie es ist. Selbst die Nachmittagsbetreuung garantiert ja keine Hausaufgaben. Deshalb ist das gut so, wie es ist.

Fröhliche Ostern wünsche ich Euch.

Die Traumtänzer

Manche sind von der allgemeinen Situation angeko…. kann ich verstehen. Ich auch. Trotzdem muss ich etwas loswerden.

Denken und verantwortungsvolles Handeln ist für uns ein Fremdwort geworden, denn nicht jeder, der sich dem Corona-Wahnsinn anschließt handelt damit auch klug. Ich bin Risikopatientin und vertrete dennoch die Meinung, wir sollten es halten wie die Schweden…. ohne natürliche Immunisierung laufen wir wirtschaftlich und gesellschaftlich gegen die Wand. Menschen erfahren keine ausreichend notwendige medizinische Betreuung, da Kapazitäten für Intensivstationen gebraucht werden, psychologische Betreuung ist auf ein Minimum reduziert. Ein Krebspatient, der heute nicht operiert wird, läuft Gefahr zu sterben.

Ich bin mir meiner eigenen Gefahr bewusst, aber über lang oder kurz, werden wir es sowieso durchleben…. es ist kein Tsunami, der mal eben „über das Land schwappt“ …. es ist ein Virus, der uns in einem Kreislauf immer wieder heimsuchen wird, über Jahre. „Ein Virus kann medikamentös nicht behandelt werden“ dieser Satz hallt immer noch in meinen Ohren, als ich Ende letzten Jahres mit schwerer Lungenentzündung, unter der Chemotherapie, im Krankenhaus lag.

Soviel dazu.

Also, beschäftigen wir Frauen uns mit Brotrezepten, Brot backen und Kindererziehung und unsere Männer machen Meinung, Politik und schwingen Reden, wenn sie nicht körperlich hart arbeiten müssen. Die gibt es ja auch noch, der Rotwein hüpft schließlich nicht alleine in die Flasche. ….Wir Karrierefrauen kratzen uns beim Hausaufgabenwahnsinn gegenseitig die falschen Wimpern von den Augen. Klar, jeder hat schließlich ein Hochbegabten- Kind!

Oder umgekehrt. Jedenfalls leben wir quasi um 100 Jahre zurückgedreht. … und das aller Schrägste an der Sache, wir lassen uns vorführen, verarschen und für dumm verkaufen, immer mit dem „gell, aber bleibt immer schön gesund!“ Dumm darf man sein, aber gesund muss man dabei bleiben.

Übrigens ist die revolutionäre Schulsituation eine Sache, die auf normalen Wege Jahre gedauert hätte. Jetzt machbar in 4 Wochen…. Unterricht von zu Hause aus. Wer will, der kann und arme oder kranke Menschen braucht dieses Land demnächst sowieso nicht mehr. Starke, Testosteron- strotzende fast Englisch sprechende Jünglinge stehen ja schon überall hinter den Einwanderungszäunen. Wer braucht dann noch Leute, die unser System oder die Wirtschaft belasten? Wer pleite ist, darf gehen… in Hilfesystem, dass nur einem Dummen gefällt…schwupp, da auch schön sauber….

Gewollt ist das vielleicht nicht, ich gehöre nicht zu den Verschwörern, aber es ist auch nicht verpönt, was hier stattfindet, denn sonst würden wir auch die Straße gehen, wie die Franzosen, kämpfen….

Stattdessen hocken wir dummen Deutschen mit Kartoffelchips einfältig auf unserer Couch, trinken deutsches Bier, verbrauchen beim scheissen das heilige Klopapier und gucken ganz politisch interessiert und gebildet, am Sonntagabend Maischberger und Konsorten. Herr hilf!

Nein…. kein weiteres Seuchentagebuch

Aber kleine Feststellungen…

Der Kleine beschäftigt sich in den Schulaufgaben mit Ernährung und wir essen tonnenweise Gemüse. Die Kinder verstehen Mamas „ Mehlwahn“ überhaupt nicht. Nun ja, dagegen spricht ja nichts Schlimmes. Solange Gemüse noch angeliefert wird, in die großen Märkte. Noch…

Außerdem sind Käsespätzle große Energie–Bringer. Da hilft heute auch keine Badewanne mehr, um mich vom nervlichen Existenzminimum wieder hochzuziehen. Die Kinder haben heute also viele Käsespätzle intus…

Der Mann stapelt und spaltet freiwillig Holz. Ich habe noch keine Bestechungsmittel gefunden, damit er mit mir tauscht…

Sonst ist alles gut. Der Garten groß, unser Glück und mittlerweile bin ich überzeugt davon, es wäre wesentlich weniger Dorfgespräch im Dorfladen, wenn jeder Gardinen an den Fenstern hätte. Aber dann wäre es vielleicht noch gruseliger hier. Ich habe im Dorfladen dreimal das Wort Pandemie erklärt, weil hier jeder Eingeborene von „der Seuche“ redet….. Herrlich!

Klopapier ist noch immer leer, Hefe sowieso und von Nüssen, Tiefkühlpizza und Schokolade ernährt man sich bekanntlich einseitig. Aber Not macht erfinderisch. Wir tanken nach wie vor im Ausland, die Polizei ist an der Grenze sehr umgänglich und zur Not gibt es alte Schmugglerwege. Man lebt. Klein und eingeschlossen, abgeschirmt und ziemlich friedlich. Friedlich, solange es nicht um Nudeln und Essen überhaupt geht. Denn da kennen wir hier keinen Spaß…

Ich schätze, dass hier jeder Haushalt mindestens ein Mal scharf bewaffnet ist. Das ist hier normal. Selbstverständlich wegen der Nähe zum Wald, weil man ja vielleicht mal ein Wildschwein braucht, oder so…

Ehrlich, ich frage mich manchmal , ob hier der zweite Weltkrieg jemals vorbei war… bevor die „Seuche“ kam.

Habe ich eigentlich schon gesagt, dass die Verbesserung der App echt sch… ist. Totaler Mumpitz für iPad und Handy. Das war nicht gut, liebe WordPress-Leute. Will das alte System zurück bitte…