Impfstoff gegen Corona, Krebs und den Weltfrieden

Liebe Freunde.

Ich muss hier kurz mein anerzogenes, humanistisches Denken zum Besten geben…

Wie skrupellos ist eigentlich unsere Gesellschaft?
Jährlich sterben mehr Menschen an Krebs, als an Corona jemals sterben werden.
Die brutale Chemotherapie überlebt, von Bestrahlung halb tot, hat ein krebskranken Mensch resigniert und die Hoffnung auf die hundertprozentige Gesundheit aufgegeben.
Was lese ich EBEN aber da?
Ein riesiger Vorstoß ist in der Impfstoffentwicklung gelungen, also dank Corona, wird man also eine Impfung gegen die eigenen Krebszellen entwickeln… schneller und effizienter…. maßgeschneidert für jeden Patienten!!!
Was zur Hölle soll das?
Die Pharmaindustrie lebt vom Leid der Patienten. Sie lebt von der Angst und dem Tod. Die Pharmaindustrie VERDIENT MIT DER KRANKHEIT.
Während an Covid19 unser Gesundheitssystem nur verliert. Unsere Gesellschaft verliert und wir uns verlieren. Deswegen der Impfstoff…klar. (Soweit könnt ihr folgen?) Für die Langsameren unter Euch: * Ironie*
Schön, da hätte man auf Dauer auch ein paar Krebskranke noch opfern können, oder? Die fühlen sich nämlich gerade so richtig

BRUTAL VERARSCHT!

BITTE HIER NACHDENKEN…ICH LASSE EXTRA PLATZ!

Wo liegt hier die Relation? An was wird der Tod eines Menschen gemessen? An Geschäft? An Profit? An persönlichem Mitgefühl oder gar an persönlichem (finanziellem) Interesse. WARUM SCHREIBT EIN JOURNALIST ODER SCHREIBERLING SO EINEN BERICHT IM FOKUS? Muss hier um Verständnis geworben werden? Mit aller Kraft, Gewalt und Argumentation???
WARUM?

Als gebranntes Kind wünsche ich KEINEM Menschen jemals das Leid einer Chemotherapie. Niemals das Leid des Todes im Nacken so bewusst zu erleben!

ABER JEDER, DER MIR JETZT MIT IMPFUNG GEGEN CORONA UND DEM VERGLEICH MIT DER ANGEBLICHEN IMPFUNG UND HEILUNG GEGEN KREBS UMS ECK KOMMT…..

…SOLL DER BLITZ BEIM SVHEISSEN TREFFEN!!!

(TIPPFEHLER IST ABSICHTLICH GESETZT, WEGEN WORTFILTER!)

Noch Fragen?
Wer den Text nicht kapiert, bitte nochmal lesen, oder aufpassen beim Scheissen.

Grüße Frau Mitohne

Bericht dazu: https://focus.de/12680861

2 Gedanken zu “Impfstoff gegen Corona, Krebs und den Weltfrieden

  1. Das ist natürlich Unsinn. Nirgends wird in der Medizin so viel geforscht und so viel Geld in die Hand genommen wie in der Krebsforschung.
    Was im Artikel beschrieben wird, ist natürlich nicht in den letzten Monaten entwickelt worden. Es werden nur bereits bekannte Verfahren genutzt und angepasst.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s