Ich verstehe nicht…

…dass jetzt plötzlich die ganze Bevölkerung schockiert ist, dass in der CSU/CDU jede Menge Geld zu Gunsten von Firmen oder Leuten im Pandemiegeschäft geflossen ist. Das war doch klar! Sogar klar von Anfang an. Wenn die Gattin eines Ministers statt Elektronik plötzlich Atemmasken verkauft, dann ist dann reine Nächstenliebe? Alles, aber auch wirklich Alles, hat in unserer Zeit etwas mit Profit, Macht oder noch mehr Profit in Form von Geld zu tun.

Meine Oma sagte immer: Kind, es ist nichts im Leben geschenkt, ausser der Liebe. Und von Fremden gibt’s sowieso nichts umsonst! Nimm nie etwas an, von Leuten, die Fremde sind.

6 Gedanken zu “Ich verstehe nicht…

      1. Nein. Du bist nicht altmodisch. Man bringt das den Kindern bei. Kenne ich auch so. Vielleicht bin ich selbst da trotzdem vertrauensselig. Kann gut sein. Ich habe allerdings mit Fremden – und was da kam – nie schlechte Erfahrungen gemacht. Mit Vertrauten eher. Es kommt auf die Situation an, auf den Gesamtkontext. Ich will Fremden ja auch nicht per se misstrauisch begegnen.
        Ich habs nicht gleich vferstanden.
        Bei allem anderen stimme ich ohne Zögern zu – worüber wundert man sich da ausserhalb der CSU. So geht die Nummer. Und Liebe, eben, die wird geschenkt. Wenn auch – bei selbstgewählten PartnerInnen und FreundInnen – nicht unbedingt vorbehaltlos.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich habe von diesem Land noch nie etwas geschenkt bekommen. Für jeden Cent muss man früher oder später eine Gegenleistung bringen. Oder es wird an anderer Stelle geholt

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s