Nudeln

Da wir nicht an Mehlmangel leiden, sondern ich einfach keine 4 Euro für Billignudeln bezahlen will, hier die Alternative. Nudelmaschine und los …

Man braucht, 800gMehl, 2Eier , 2 Esslöffel, Olivenöl und ungefähr 300 ml Wasser oder mehr . Der Teig muss lange ruhen und ist ziemlich trocken und zäh. Kneten, ruhen, ausrollen und schneiden. Fertig. Trocknen eignet sich eher weniger, da die Nudeln dann später im Wasser zerfallen. Kochzeit im sprudelnden Wasser ist übrigens sehr kurz. Etwa 2-3 Minuten. Guten Appetit

Tipp: Rote Beete Saft, Spinatglässchen ( zum Beispiel von Babybrei)!oder Karottensaft bringt Spannung in die Sache, bzw. den Teig .

6 Gedanken zu “Nudeln

  1. Pasta machen war in Italien der Hype im ersten Lockdown. Auch meinen Mann hatte es erwischt. Jetzt steht die tolle Maschine mit den vielen Aufsätzen für jede mögliche und unmögliche Form brav im Schrank und wartet auf „bessere“ Zeiten. Mal schauen, ob die Inspiration auch ohne die heimische Zwangspause mal wiederkehrt. Lecker war es ja, aber der Aufwand (vor allem das Abwaschen danach) … Liebe Grüße aus Italien!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s