Die Idee

Aufgeben ist auch keine Option.

Die Krankheit entzieht mir und meiner Familie die Kindern die Existenzgrundlage.

Arbeiten kann ich, aber nur bedingt. Leider nicht in meinem alten, gewohnten Job. Das geht überhaupt nicht. Also muss ich mir etwas einfallen lassen.

Gesagt, getan. Die Idee steht.

Die letzten Nächte habe ich geplant, gedacht, recherchiert und schließlich mit allen guten Geistern einen Deal gemacht.

Etwas, für das ich erstens ausgebildet und zweitens wirklich ein sogenanntes „Händchen“ habe.

Es fehlt lediglich: Die passende Website- Fotos, Text und ein kleines Startkapital von ein paar Euro.

Also- packen wir es an!

Werbeanzeigen

Auspacken

Sagen wir so- gelandet. Wir packen aus und erkunden die neue Heimat.

Luxemburg ist schön. Einkaufen von Sprit und Tabak sehr günstig, aber kaufe nie bei Cactus….. denn da sind die Preise sensationell bodenlos. Ein kleines (!) Glas Nutella kostet stolze 8 Euro.

Sicher gibt es Aldis und eine Art Lidl und so etwas wie Kik- aber wer braucht eigentlich den ganzen Konsum, wenn man eine ordentliche Bäckerei und einen ordentlichen Metzger direkt vor der Haustür hat. Einen Palast von einem Altenheim hat unser Dorf auch, wir haben uns schon überlegt, ob es nur privilegierte ältere Menschen da hinein schaffen, oder ob man ein Haus der Stadt vererben muss dafür.

Die Kinder kauderwelschen sich so durch- neben Deutsch gibt es Französisch Unterricht und Luxemburgisch. Eine Mischung aus Englisch (das hat was mit den stationierten Amerikanern zu tun), Französisch und Deutsch, ergibt sehr faul und grammatikalisch natürlich sehr abenteuerlich eine absolute Geheimsprache: Das Platt!

Fangen meine Kollegen an sich zu unterhalten, bin ich schnell weg, um mir unangenehme Witze oder was auch immer zu ersparen, so denke ich zumindest. In Wirklichkeit wurde aber über die neue Freundin eines Kollegen gelästert, die einen extrem breiten Hintern zu haben scheint. Verstanden hatte ich irgendwie einen Streit mit einem Pferd, dessen Leistungen sehr anstrengend eingefahren werden müssen…. oder sowas in der Richtung.

Sagen wir mal so- es gibt kein online Wörterbuch für diese Art der Sprache und es ist von Dorf zu Dorf vollkommen verschieden. Alles klar? Kapitulation spätestens bei der Weihnachtsfeier- wir wollten auf den Schießplatz. Das wird sicher spaßig.

In Latein war ich auch nie gut. Archimedische (oder war es Pythagoras???) sprach in meiner Lateinarbeit nämlich auch: …. „Hey, Depp! Zerstöre bloß nicht meinen Zirkus!!!“

Herbst in der Eifel

One pot cooking 2

Aus Zeitmangel wieder ein Reiskocher (wie beschrieben „Zweckentfremdeter One Pot“) 

Diesmal: Indischer „Eintopf “ Neela (Neela bedeutet „blau“, und so schmeckt es auch… blau…..

Man mischt im Reiskocher:

2 Tassen Reis,

400 g Hähnchenbrust in Streifen

1 Dose Kokosmilch,

1 Dose vorgegarter Kichererbsen mit Wasser in den Topf, 

vielleicht ein Teelöffel Gee (muss man aber nicht)

1 Knobizehe, angedrückt oder komplett gehackt 

Cucuma 1TL, und frischen Ingwer (Walnuss-groß)

Etwas Salz, zum abschmecken und zwei  Tassen Wasser

Alles im Reiskocher kochen und zwischendurch kurz schauen, ob das Wasser reicht. Gegebenenfalls nachgießen. 

Wenn der Reis fertig ist, ist alles gar.


Leider habe ich kein Foto, aber es war wie immer seeeeeehr lecker!

Schmerz

Ich hätte nicht gedacht, dass Narben so schmerzen. Ich bin wach seit Stunden und schaue dem Zwerg-Hamster zu, wie er seine Wohnung umbaut, klettert, frisst und Spaß hat. Bei Pinterest habe ich tolle Ideen gesehen, wie Sohnemann das Hamsterheim richtig toll bauen kann. Oder ich… oder ich helfe ihm. Oder er hilft mir? Jedenfalls ist so ein kleiner Hamster sehr niedlich- jaaaaa…. ich hatte noch nie ein kleineres Tier als eine Katze. Wellensittiche zählen als Vögel. Aber kleine Nager hab ich höchstens als Katzenspielzeug entfernt, meistens tot. Jetzt sitzt ein kleiner Maus- großer Hamster mir gegenüber und starrt mich kauend an. Hat ein Maiskorn in beiden Händchen und knabbert daran. Dreht es, guckt, dreht es wieder. Nachtaktiv.

Das ist so niedlich. 

Okay- ich sollte froh sein, dass Sohnemann die Regenwürmer wieder weggebracht hat und sich für dieses Nagetier interessiert. Aber eigentlich tue ich es(?!). Erwischt!

…  so, ich sollte weniger Schmerz-Tabletten essen, und schlafen, sonst wird der Nager zu meinem besten Freund.