Guten Morgen: Heidi

Warum ist das „Heidi“-Lied bei kleinen Kindern so beliebt? Mein Söhnchen konnte es singen, lange bevor er lief. Mein Töchterchen quakt es schon seit einer dreiviertel Stunde im Bett. „Heeeeiiiidi, Heeeiiidi, daaaoaaoo iiii ooop!“ schallt es aus dem Kinderzimmer. Eigentlich schläft Töchterchen um die Uhrzeit noch eine kleine Runde. Aber Heidi-sei-Dank heute wird früh gearbeitet. Ich habe noch keinen Kaffee und muss nun laufend an „hohe Tannen im Sonnenschein“ denken. Das wäre jetzt was, einfach die Piste runter, schön in der Sonne. So früh ist es ja auch noch nicht so voll… Vielleicht deswegen. Fernweh? Oder einfach weil man sich zwei Silben so gut merken kann. Heiiiiidi!
Heidi, seit 30 Jahren (oder länger?) kenne ich die Gute nun schon, sie hat bestimmt auch schon graue Haare und einen Stall voll Kinder, oder? Ob Sie wirklich Peter geheiratet hat? Oder Einsiedlerin, wie einst ihr Opa? Und ob sie noch diesen großen Hund hat? Meine flitzen gerade durchs Dorf. Hurra! Hunde alleine im Schnee, heute am Montag. Ach, Whitney ist ja auch tot. Hoffentlich kokst Heidi nicht…Nein, sie hat alles im Griff, da oben im Sonnenschein. Heidi im Ohr, Kaffee in der Hand und die Pistenabfahrt im Kopf. Schön!

Advertisements

Anne Kaffeekanne

Oh Mann, wie einem ‚Biene Maja‘,’Papa Pinguin‘ oder ‚Sindbad‘ auf den Zeiger gehen können.
Von ‚Heidi‘ morgens um sieben mal ganz zu Schweigen.
Allerdings fehlt da der Text: „Heidi, Deine..ebenehe..lallaaaaa.“
Selbst gesungen, im Bett, von Söhnchen. Wie schön…..:-)
„Hey,hey Wicki,hey Wicki heeey!!!“ Jawohl, heute zum X.-Mal.
Aber sowas soll die Sprachentwicklung fördern, also mehr als Mama und Papa mit 1 1/2 Jahren. Jaja, das klappt auch schon prima. Jedes neu gelernte Wort findet immer gleich richtige Anwendung.
Irgendwie hat er wohl das Wort ‚Scheiß‘ aufgeschnappt, ‚Brei‘ kann er sowieso (wie alles was mit Essen zu tun hat, auch ‚abbeiß‘ und ‚beiß‘). Beim Mittagessen waren dann die Bröckchen zu groß (oder er wollte einfach lieber Matsch), er dann : „Mama, Mamaaaa, scheiß Beiß!“
Ok, Mama mit der Gabel alles verkleinert….er: „Mammaa, scheiß Brei!“

OK! Alles klar.

Das ist dann der Preis für Frederick Vahle Musik, und Biene Maja-Gesinge, seit er das Licht der Welt erblickte.

Wäre die Cd ein Tonband, würde es schon leiern…

Söhnchen findet es toll und weiß auch schon, nach welchem Lied das Lieblingslied kommt: HEIIDDDDDDDDDDIIIIIIIIIIIII!