Sankt Martin

Jedes Dorf hat hier eine, wenn auch kleine, Feuerwehr. Wo es eine Feuerwehr gibt, gibt es auch einen Sankt Martins- Umzug für die Kleinen. So auch bei uns.
Seit Tagen schon, kann man aus unserem Fenster das vorbereitete Feuerholz für das Martinsfeuer sehen. Etwa so hoch wie ein kleines Einfamilienhaus und auch so breit, ist der Turm aus Ästen und abgesägtem Gestrüpp. Etwa Zweihundertfünfundsiebzig Einwohner hat unser Dorf. Vieleicht 15 Kinder. Heute abend geht es los, einmal durchs Dorf und drummherumm, bevor wir dann dises Riesenfeuer bestaunen dürfen, wofür sie in Kölner-Vororten bestimmt eine Ausnahmegenehmigung bräuchten…

Advertisements