Die Traumtänzer

Manche sind von der allgemeinen Situation angeko…. kann ich verstehen. Ich auch. Trotzdem muss ich etwas loswerden.

Denken und verantwortungsvolles Handeln ist für uns ein Fremdwort geworden, denn nicht jeder, der sich dem Corona-Wahnsinn anschließt handelt damit auch klug. Ich bin Risikopatientin und vertrete dennoch die Meinung, wir sollten es halten wie die Schweden…. ohne natürliche Immunisierung laufen wir wirtschaftlich und gesellschaftlich gegen die Wand. Menschen erfahren keine ausreichend notwendige medizinische Betreuung, da Kapazitäten für Intensivstationen gebraucht werden, psychologische Betreuung ist auf ein Minimum reduziert. Ein Krebspatient, der heute nicht operiert wird, läuft Gefahr zu sterben.

Ich bin mir meiner eigenen Gefahr bewusst, aber über lang oder kurz, werden wir es sowieso durchleben…. es ist kein Tsunami, der mal eben „über das Land schwappt“ …. es ist ein Virus, der uns in einem Kreislauf immer wieder heimsuchen wird, über Jahre. „Ein Virus kann medikamentös nicht behandelt werden“ dieser Satz hallt immer noch in meinen Ohren, als ich Ende letzten Jahres mit schwerer Lungenentzündung, unter der Chemotherapie, im Krankenhaus lag.

Soviel dazu.

Also, beschäftigen wir Frauen uns mit Brotrezepten, Brot backen und Kindererziehung und unsere Männer machen Meinung, Politik und schwingen Reden, wenn sie nicht körperlich hart arbeiten müssen. Die gibt es ja auch noch, der Rotwein hüpft schließlich nicht alleine in die Flasche. ….Wir Karrierefrauen kratzen uns beim Hausaufgabenwahnsinn gegenseitig die falschen Wimpern von den Augen. Klar, jeder hat schließlich ein Hochbegabten- Kind!

Oder umgekehrt. Jedenfalls leben wir quasi um 100 Jahre zurückgedreht. … und das aller Schrägste an der Sache, wir lassen uns vorführen, verarschen und für dumm verkaufen, immer mit dem „gell, aber bleibt immer schön gesund!“ Dumm darf man sein, aber gesund muss man dabei bleiben.

Übrigens ist die revolutionäre Schulsituation eine Sache, die auf normalen Wege Jahre gedauert hätte. Jetzt machbar in 4 Wochen…. Unterricht von zu Hause aus. Wer will, der kann und arme oder kranke Menschen braucht dieses Land demnächst sowieso nicht mehr. Starke, Testosteron- strotzende fast Englisch sprechende Jünglinge stehen ja schon überall hinter den Einwanderungszäunen. Wer braucht dann noch Leute, die unser System oder die Wirtschaft belasten? Wer pleite ist, darf gehen… in Hilfesystem, dass nur einem Dummen gefällt…schwupp, da auch schön sauber….

Gewollt ist das vielleicht nicht, ich gehöre nicht zu den Verschwörern, aber es ist auch nicht verpönt, was hier stattfindet, denn sonst würden wir auch die Straße gehen, wie die Franzosen, kämpfen….

Stattdessen hocken wir dummen Deutschen mit Kartoffelchips einfältig auf unserer Couch, trinken deutsches Bier, verbrauchen beim scheissen das heilige Klopapier und gucken ganz politisch interessiert und gebildet, am Sonntagabend Maischberger und Konsorten. Herr hilf!

5 Gedanken zu “Die Traumtänzer

  1. Ich kann dir da nicht in allem folgen, aber das wir gerade die Maßnahmen und das Geld einsetzen, um Alte und Schwache zu schützen, die vom Virus besonders gefährdet werden, wollte ich einfach mal sagen. Dass wir das finanziell und auch ethisch nicht mehr lange so machen können, da stimme ich dir zu.

    Gefällt 1 Person

    1. Sicher ist es schön und sozial, wenn es ein Virus wäre, der nach ein paar Tagen verfliegt….aber so ist das sinnlos!!Intensivstationen dafür …. ist auch wichtig, aber unser Leben komplett wegzudrängen ist gefährlich. Mittlerweile wird bezweifelt, dass die Betten ausgelastet werden. Aber das alles wissen wir doch. Man sollte wieder das Leben beginnen, bevor uns andere „Krankheiten“ und Probleme überrollen.

      Gefällt 1 Person

  2. wir können als deutsche gerne belächelt werden, aber leben in deutschland hat im vergleich mit anderen zentraleuropäischen ländern definitiv vorteile, gemäss statistiken ist die corona bedingte (?) sterblichkeit bei uns am allerniedrigsten, die franzosen fliegen ihre schwer erkrankten zu uns in die krankenhäuser, weil dort noch betten frei sind. und was auf die engländer und us amerikaner noch wartet, darauf können wir wetten. lieber belächelt und ein bisschen komisch, als akut gefährdet.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s