Sie

Sie ist seit fünfzehn Jahren an meiner Seit… Jeden Tag stehen wir zusammen auf, aus dem gleichen Bett und schlafen dort abends auch wieder zusammen ein.  Manchmal wiegt sie schwer, manchmal ist sie tröstend warm und gut.
Sie ist ruhiger als früher. Hört nicht mehr richtig und ist fast blind. Sie vergisst fast alles. Wer, wo, was, ….sie lebt in ihrer schöneren Welt… dann benimmt sie sich oft wie in ihren Flegeljahren.
Sie vergisst manchmal, wo die Tür ist… was sie eigentlich draussen machen sollte und erledigt es dann drinnen. Sie vergisst, wer sie ist und legt frech ihren Kopf auf mein Kissen.
Sie sieht mich an und blickt in meine Seele. Als wäre sie ein Tunnel mit dem Wissen und Leuchten der Liebe am Ende.
Jede Bewegung, jeder Muskel ist mir, an ihr vertraut. 
Sie kennt jeden Seufzer und jeden Ton in meiner Stimme.
Riecht meine Angst, sie zu verlieren.
Sie weiss Dinge, die ich nie erfahren werde, weil man sie nicht belügen kann.

Wir waren beide oft am Limit- manchmal war sie alles, was mich noch hielt.
Mich vergisst sie sicher nicht. Aber viele Dinge sieht sie immer wieder täglich zum ersten Mal. Sie ist alt.
Was sie nicht will, hört sie nicht. Wenn sie etwas nicht bekommt, ist sie beleidigt.  Sie vergibt, vergisst und stellt aber  nie ihre Treue in Frage.
Sie ist mein wertvollster Schatz über die Jahre geworden.  Kampf, Leid und Glück – erfahren… vielleicht mehr als andere.
Und wenn ich sie einmal gehen lassen muss, dann weiss sie, dass ich bei ihr bin und sie nicht im Stich lasse.

image